Katzen haben durch einen Enzymmangel  eine Glucuronidierungsschwäche,
die es ihnen nicht oder nur sehr langsam ermöglicht, diese Stoffe abzubauen
und auszuscheiden. Dadurch akkumuliert sich alles in der Leber und Nieren 
und wirkt  früher oder später stark toxisch auf Katzen.(bis zum Tod)

Alles als PDF-Dokument zum

Download

Schwarzkümmelöl enthält ätherische Öle(Terpene usw.) und noch weitere giftige Stoffe wie z.,B. Saponine (Melanthin, Hederaginin, Hederidin) und Alkaloide (Nigellamine) , die absolut giftig für   Katzen sind. Auf keinen Fall bei Katzen verwenden.

Ragdoll Angelo

Deshalb gilt. Keine ätherischen Öle bei Katzen!

Es gibt nur wenige Öle, die für Katzen ungefährlich sind! Neben Schwarzkümmelöl ist Teebaumöl ganz gefährlich!  Am besten sind tierische Öle.

Unsere Leidensgeschichte mit Schwarzkümmelöl im Katzenfutter

2 Sorten der Marke VET-Concept

(Rentier und Ente)

Ragdoll Bashira

                                                                            Gleichzeitige schwere Erkrankung(07.2015)

 

unserer zwei Ragdolls und unserer Norwegischen Waldkatze nach einer Futterumstellung auf 2 Sorten (Rentier und Ente) der Marke  "VET-Concept", das als gut angesehen wird und leider auch von Tierärzten empfohlen wird.  

Diese 2 Sorten enthalten das für Katzen giftige Schwarzkümmelöl(0,5 %).

Nach einer fünfmonatigen Dauerfütterung(03.2015) mit diesen 2 Sorten traten die ersten Symptome auf. Zuerst bei Bashira, nach 2 weiteren Wochen auch bei Angelo und Wiki.

 

Symptome:Schwere Vergiftungserscheinungen mit Untertemperatur und Fieber  Dauer-Müdigkeit bis hin zum Koma, erbrechen, Augen tränen, Abmagern, steinharter schwarzer Kot (Kugeln), Angstzustände, Mattigkeit, Unruhe, Appetitlosigkeit, Stoffwechselprobleme und damit komplette Zerstörung der Darmflora, stumpfes und mattes Fell

 

 

 

Diagnose, Behandlung und Dauer der Erkrankung::  Schwere Lebervergiftung durch Terpene(ätherisches Öl - Schwarzkümmelöl)

Wenn keine dauerhaften Organschäden durch das Öl aufgetreten sind, mindestens die doppelte Zeit, wie das Öl von den Katzen aufgenommen worden ist.(48 Stunden Abbauzeit, für die  kleinste Mengen), d.h.

 

Behandlung: Sofortige Futterumstellung!!!!!

Entgiftung der Leber(Vitamin "B" reiche ),  Aufbau der Darmflora und viel Zeit, Geduld und Hoffnung.

 

Gesundheitszustand nach 5 Monaten

Durch die Futterumstellung auf andere Futtermittelhersteller (Auerland,Pfotenliebe und Lucky Kitty) geht es unseren 3 Katzen jetzt bedeutend besser. Das Wichtigste, die Dauermüdigkeit ist verschwunden und der Gewichtszustand ist wieder normal. Der Stoffwechsel und die Darmflora sind bei 2 Katzen noch stark schwankend. (Da der Entgiftungsprozess der Leber nach wie vor im Gange ist)

Erbrechen und  Augentränen sind jetzt auch verschwunden. Das Fell  ist wird weich und glänzend

Unsere Forderungen an den Futtermittelherstellers VET-Concept

Keine finanziellen Forderungen;

Im Interesse des Tierschutzes:

Das krankmachende Futter vom Markt zu nehmen oder den Schwarzkümmel zu entfernen;

Mindestens aber einen Warnhinweis bei diesen 2 Sorten "nicht als Dauerfutter geeignet".

Reaktion des Futtermittelherstellers

Einsicht -- Fehlanzeige --

obwohl wissenschaftlich bewiesen ist, dass Schwarzkümmelöl (ätherische Öle) stark toxisch auf Katzen wirken und bei unseren 3 Katzen durch die Dauerfütterung der 2 Sorten die Vergiftung eintrat.

Unsere Meinung und Lehre daraus:      siehe auch Button Anzeige Schriftverkerhr

Die Reaktion des Katzenfuttermittelherstellers war zu erwarten. Leider geht es, wie im ganzen Leben, nur noch ums Geld.

Wer ins Katzenfutter Schwarzkümmelöl mischt, gefährdet die Gesundheit der Katzen und der Katzenhalter. Eine ätherische Ölvergifitung ist alles andere als lustig für Mensch und Tier. Von den Kosten ganz zu schweigen.  

Das Gefühl, seine Katzen Tag für Tag, Napf für Napf, über eine Dauer von Monaten mit dem Schwarzkümmelöl selbst vergiftet zu haben, kann man als Tierliebhaber nur schlecht beschreiben.

Wir dachten, wie tun unseren Katzen mit der Futterumstellung von  Discountfutter auf die Marke VET-Concept(2 Sorten) etwas gutes und haben genau das Gegenteil erreicht und für das "Erkranken" unser Katzen auch noch viel Geld bezahlt! 

 

Kein blindes Vertrauen mehr zu Tierfutterhersteller auch wenn er empfohlen wird.

Genaues Hinterfragen des Inhaltes(Produktion,Fleischanteil, Fleischart,tierische Nebenerzeugnisse) und aller Inhalts- und Zusatzstoffe

 

 

 

Buchtipp :"Katzen würden Mäuse kaufen von Hans-Ulrich Grimm"

generelles Über die Tierfuttermittelindustrie(nur für startke Nerven)